Führungen und Wanderungen

Lernen Sie Burgbrohl in Begleitung kundiger Führer im Rahmen eines Rundgangs oder einer Wanderung kennen.

vulkan panorama weg kEin 15 Kilometer langer Rundwanderweg über die Höhen rund um Burgbrohl bietet beeindruckende Aus- und Einblicke in die Landschaft und ihre geologische Vergangenheit.

Unsere Tour startet am neugestalteten Kurpark, der "Brohltalaue Ost", in Burgbrohl, wo es auch Parkmöglichkeiten gibt. Am Wasserspielplatz und einem sprudelnden Geysir vorbei, wandern wir auf einem idyllischen Waldweg am Brohlbach entlang. Ein leichter Pfadaufstieg mit vulkanischen Gesteinsformationen und einer Informationstafel zum Lavaverlauf des Lummerfelds und Veitskopfes führt uns hinauf in Richtung Lummerfeld.
Vorbei an riesigen und mächtigen Trasswänden gehts es weiter abwärts ins untere Brohltal bis zum angrenzenden Traumpfad „ Höhlen- und Schluchtenweg“. Hier lohnt ein kurzer Abstecher von ca. 50 Metern zur Besichtigung der einmaligen Traßhöhlen.

fuehrung-kKreuz und quer durch Burgbrohl: Astrid Gamroth erzählt Geschichte und Geschichten.

Mehrmals im Jahr lädt Astrid Gamroth zu rund anderthalb- bis zweistündigen Spaziergängen kreuz und quer durch Burgbrohl und seiner Geschichte ein. Treffpunkt zur Führung ist dabei immer direkt im Herzen Burgbrohls. Vom Josefplatz aus startet die Gruppe dann um 15:00 Uhr zu der humorvollen Zeitreise durch die Vergangenheit und Gegenwart des Ortes.

Auf dem Weg liegen nicht nur die bekannten Sehenswürdigkeiten und Zeugen der Vergangenheit. Aufgesucht werden auch eher unbekannte und unscheinbare Ecken, die aber ebenso von interessanten Geschichten und Hintergründen berichten können.

naturkultur-kGenuss-Wandern rund um Burgbrohl im Vulkanpark Brohltal/Laacher See

Ein Tag, der Genuss und Naturerlebnis auf eine mehr als angenehme Weise verbindet, startet am Bahnhof Burgbrohl. Bis zur Bedarfshaltestelle Burgbrohl-Weiler gibt es bereits eine Menge rechts und links der Bahntrasse zu betrachten - neugierige Fragen werden umfassend vom Brohltal-Kenner Walter Müller beantwortet.

geowanderung-kGeologisch gesehen ist die Lage Burgbrohls außerordentlich interessant. In einer relativ kleinen Umgebung sind verschiedenste Gesteine verbreitet: von sehr alten Schieferschichten, die 410 Mio.Jahre alt sind, bis ganz jungen Ablagerungen, die „nur" vor ein paar Tausend Jahren entstanden sind.

Rund um Burgbrohl befinden sich mehrere Vulkane und Lavaströme, die auch verschieden alt sind. Jeder dieser Vulkane birgt eine spannende Geschichte des Eifelvulkanismus. Bei Interesse kann eine geführte Wanderung durch eine professionelle Geologin gebucht werden.