beete-dechert-kGroße Freude herrschte in der letzten Woche im Gemeindebüro in Burgbrohl. Nach einigen vergeblichen Anläufen ist es gelungen, die erste Patenschaft für ein gemeindeeigenes Pflanzbeet zu vergeben. Renate und Detlef Dechert aus Weiler übernahmen als erste die Pflege über eines der insgesamt rund 850 Pflanzbeeten in Burgbrohl.

„Wir hoffen, dass diese private Initiative viele Bürgerinnen und Bürger anspornt, es dem Ehepaar Dechert gleich zu tun. Denn ein gepflegtes Beet vor dem Haus wertet das ganze Grundstück auf ", äußerte sich Burgbrohls Ortsbürgermeister Walter Schneider hoffnungsvoll zu der gelungenen Premiere.

Für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, die es den Decherts gleichtun wollen, gelten die gleichen Bedingungen: Die Ortsgemeinde übernimmt die Sachkosten für die Bepflanzung, die anschließende Pflege wird dann von den Bürgerinnen und Bürgern übernommen.

Sollten genügend Beete in Patenschaft vergeben werden können, wird im Burgbrohler Jubiläumsjahr erstmals ein Wettbewerb "BsdsB - Burgbrohl sucht das schönste Beet" mit attraktiven Preisen gestartet werden.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die beiden Beigeordneten Alfred Gail oder Monika Esser oder an Ortsbürgermeister Walter Schneider.